Seite auswählen

WordPress

Schön, flexibel und einfach zu bedienen

Was ist WordPress eigentlich?

WordPress ist eines der meist genutzten Content-Management-Systeme der Welt um Webseiten zu gestalten.
Die Anfänge
Ursprünglich wurde WordPress zur Blogerstellung entwickelt. Nach und nach und den gesteigerten Ansprüchen nach zu kommen wurde es weiterentwickelt. Seit dem Jahr 2007 kann es als vollwertiges Content-Management-System eingesetzt werden. Die Vorteile liegen ganz klar in der Bedienbarkeit, der kostenlosen Software und den unzähligen Plugins, die es ermöglichen nützliche Tools und Anwendungen in eine Webseite einzubinden.
Welche Vorteile bietet WordPress gegenüber anderen Systemen?
Zum Einen gibt es mittlerweile unzählige, zum Teil kostenlose, Plugins für WordPress. Plugins sind Erweiterungen für das Kernsystem. Beispiele für Plugins sind unter anderem WebShops und Reservierungstools oder Kalender. Auch zur Suchmaschinenoptimierung, für Analysefunktionen und zur Backuperstellung werden Sie vielfach eingesetzt.

Ein weiterer, sehr elementarer Vorteil von WordPress ist die einfach Bedienbarkeit und die intuitive Nutzung. Durch die Vielzahl der Nutzer wurde das System permanent weiterentwickelt und angepaßt. Andere Systeme wie Typo3 oder  Joomla sind nicht unwesentlich schlechter und bieten sogar in einigen Bereichen größere Einsatzbereiche. Allerdings ist die Bedienbarkeit etwas umständlicher und somit brauchen Laien auch wesentlich länger um ein halbwegs ordentliches Ergebnis zu erhalten.

Auch die Funktionen als Administrator sind übersichtlich und einfach gestaltet. Man kann weitere Benutzer eingeben, mit unterschiedlichen Rechten.

Kosten
WordPress kann man kostenlos aus dem Internet auf jeden beliebigen Rechner installieren. Es gibt eine Vielzahl von kostenlosen Themes. Themes sind Vorlagen, die man individuell gestalten und füllen kann, der Rahmen allerdings schon festgelegt ist. Vergleichbar mit einem Outfit, es bestimmt den Stil und die Richtung, die man damit ausdrücken möchte.

Sicherlich erreicht man mit diesen Themes nicht immer das, was man tatsächlich ausdrücken möchte, daher kann man auch kostenpflichtige Templates kaufen.

Support
Durch die hohe Nutzeranzahl gibt es viele Plattformen, über die man sich im Bedarfsfall informieren kann, wenn man tatsächlich mal nicht weiterkommt.

Wer noch mit HTML5 und CSS3 groß geworden ist, kommt auch hier auf seine Kosten. Die Seiten sind beliebig anpassbar und einfach im Code zu verändern, wenn man weiß, was man tut.

Beispiele von WordPress Themes

 

Kontakt

ISAnet
Isabel Sauvonnet
Gronauer Str. 82a,
64625 Bensheim
+171-6947776
isabel@isanet.eu

Nachricht für mich